Schuljahr 2022/23

Elternbrief Nr. 10 vom 25.1.2023

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,
nach einer kurzen Pause habe ich wieder ein paar Informationen für Sie.

Freitag ist „Zeugnistag“
Am Freitag werden wir in den Klassen 5 – 10 die Halbjahresinformationen und in der Kursstufe die Zeugnisse des 1. Halbjahres ausgegeben.
Das zweite Halbjahr beginnt dann am drauffolgenden Montag. In einigen Klassen gibt es dann leicht veränderte Stundenpläne, weil einzelne Fächer nur halbjährlich unterrichtet werden.
Vereinzelt kommt es auf Grund von Mutterschutz und Schwangerschaften zu einem Lehrerwechsel. Dies konnten wir jedoch umsetzen, ohne dass es zu längerfristigen Stundenausfällen kommt.
Die Tutorinnen und Tutoren werden die Schülerinnen und Schüler informieren.

Fördermodule
Am 6. Februar starten die Module der Phase 3 „Frühling“ zu denen ich Ihnen gerne ein paar Informationen mitgeben möchte.
Die Ausschreibungen der Module für die Phase 3 liegen vor. Sie finden unser „Frühlingsangebot“ auf unserer Homepage
Schauen Sie sich unsere Angebote gemeinsam mit Ihrem Kind an und suchen Sie sich bei Bedarf ein passendes Modul aus.
Das Online-Anmeldeformular finden Sie über diese Seite:  Modulanmeldung - Hans Multscher Gymnasium
Die Anmeldung ist auch mit Hilfe eines vollständig ausgefüllten Anmeldezettels möglich, der bei Herrn Hempfer abgegeben werden kann.
Bitte beachten Sie, dass der Anmeldezeitraum für diese Module der dritten Phase (06.02.2023-21.04.2023) am Freitag, 03. Februar 2023 endet.
Bei möglichen Fragen dürfen Sie sich gerne an Herrn Hempfer (hempfer@hmg-leutkirch.de) wenden.

Tutorensprechwoche
Auch in diesem Jahr wird es wieder einen Zeitraum geben, an dem die Tutorinnen und Tutoren der Klassen 5 – 10 ein Gespräch mit Ihnen und Ihrem Kind führen werden. Dieser Zeitraum erstreckt sich in diesem Jahr vom 6.2 bis zum 17.2.23.
Die Idee ist, dass die Tutorinnen und Tutoren ihre Schützlinge dazu anhalten, dieses Gespräch zu moderieren und die Themen auf den Tisch zu bringen, die ihnen wichtig sind. Bewährt hat sich für das Halbjahresgespräch der Dreischritt: Rückblick – Ist-Stand – Ausblick (Ziele).
Für die Gespräche ist ein Zeitfenster von 20 Minuten vorgesehen.
Nach Ihren Rückmeldungen aus dem vergangenen Jahr werden wir diesmal Termine „online“ und in Präsenz anbieten.
Unabhängig davon, für welche Option Sie sich entscheiden ist es notwendig, dass Sie sich einen Termin beim Tutor Ihres Kindes reservieren. Das ist ab Montag, den 30. Januar im moodle-Klassenraum der Klasse Ihres Kindes möglich. Ihr Kind findet diesen „Raum“ unter „Meine Kurse“ in moodle.
Sie sehen dort im Buchungsfenster bei jedem zur Auswahl stehenden Termin ob er „online“ oder in Präsenz (in der Regel im Klassenzimmer) stattfinden wird.
Bis zum Freitag, dem 3. Februar sollten Sie einen Termin reserviert haben.  
Nach Ablauf der zwei Wochen melde ich mich an dieser Stelle wieder und frage nach Ihren Eindrücken und Erfahrungen. Diese bilden dann eine Grundlage für die weitere Entwicklung der Tutorengespräche am HMG.

Ich wünsche Ihnen eine angenehme Woche und sende Ihnen herzliche Grüße aus dem HMG
Ihr
Dietmar Krohmer

Elternbrief Nr. 9 vom 18. 1.23

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,
heute möchte ich Sie wieder über Aktuelles aus dem HMG informieren.

1. Halbjahresabschluss
Am Montag den 23. und am Dienstag, den 24. Januar finden unsere pädagogischen Konferenzen zu den Halbjahresinformationen statt. An diesen Tagen findet kein Nachmittagsunterricht statt. Die Mensa ist dennoch geöffnet. Die Halbjahresinformationen bekommen die Schülerinnen und Schüler am Freitag, den 27. Januar.

2. Tutorensprechwochen
In der Zeit vom 6. – 17 Februar finden unsere Tutorensprechtage statt. Die Terminvergabe erfolgt online ab dem 30. Januar. Sie erhalten dazu in der kommenden Woche eine gesonderte Information.

3. Jugendticket BW
Falls Ihr Kind eine Schülermonatskarte (eCard) hat, wurden Sie bereits von BODO zum Jugendticket BW informiert. Daher sind diese Zeilen nur als Erinnerung zu verstehen. Ab März 2023gibt es das Jugendticket BW. Je nach Wohnort und der individuellen Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel kann es erheblich günstiger sein als die Schülermonatskarte. Bitte prüfen Sie, ob das Jugendticket BW für Ihr Kind in Frage kommt. Gegebenenfalls können Sie es online beantragen. Alle notwendigen Informationen finden Sie im angehängten
Schreiben. Wer noch keine eCard besitzt kann sich hier registrieren (auch nach dem 31.12.22 möglich): https://abo.bodo.de/kundenportal/welcome/bodo.xhtml

4. Online Infoveranstaltung
Frau Motz möchte Sie in Ihrer Funktion als unsere Präventionsbeauftragte auf eine besonders interessante Veranstaltung aufmerksam machen, die online angeboten wird. Unter dem Titel „Digitale Pubertät: Besser einiges wissen als alles zulassen!“ werden anhand kurzer Impulse Themen wie Cyber-Kriminalität, Cyber-Mobbing und Social Blaming sowie die
(Aus-)Wirkungen von Apps auf Kinder und Jugendliche aufgegriffen. Die Veranstaltung wird wegen des großen Zuspruchs in einer ersten Runde am 21. März noch einmal wiederholt.
Wenn Sie Interesse an einer Teilnahme haben, melden Sie sich zeitnah unter https://www.rv.de/digitale-pubertaet-2023 an.
Sie erhalten dann den Zugangscode zur Veranstaltung zugesendet.

5. SAVE THE DATE
Der Seminarkurs "Musikbusiness" von Frau Lindenthal und Herr Krämer plant für Freitag, den 23. Juni, eine musikalische Benefizveranstaltung.
Verschiedene Musiker und Bands werden ab dem frühen Abend bis spät in die Nacht im CUBUS auftreten. Auf dem Schulgelände wird parallel zu den Auftritten dann vielfältig bewirtet. Die Erlöse aus der Veranstaltung kommen dem Förderkreis für krebskranke Kinder Allgäu e.V. zugute. Merken Sie sich gerne den Termin bereits vor und freuen Sie sich auf einen tollen
musikalischen Abend.

Soweit für heute.
Ich wünsche eine schöne Woche und grüße herzlich aus dem HMG

Ihr
Dietmar Krohmer

Elternbrief Nr. 8 vom 22.12.2022

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,
wieder liegt ein spannendes Jahr mit vielen Überraschungen, schönen und interessanten Begegnungen und zahlreichen Herausforderungen hinter uns.

Am HMG gab es über 30.000 Stunden Fachunterricht und so viele Projekte wie noch nie.
Tee am HMG, die Umgestaltung des Foyers, UNESCO-Projektwoche, Theater und Weihnachtskonzert, ganz viel Förderunterricht um die Lücken, die durch das Coronabiest entstanden sind zu schließen, Veranstaltungen zur Berufsorientierung in den höheren Klassen, Kennenlerntage und Schullandheime, Studienfahrten und Exkursionen, viele Spenden- und Sammelaktionen unter dem Leitgedanken "Das HMG tut gut". Ich kann nicht einmal annähernd alles nennen.

Daneben möchte ich auch nicht verschweigen, dass es auch längere Phasen gab, in denen wir mit Krankheiten und zahlreichen Ausfällen zu kämpfen hatten. Wir haben versucht dies so gut wie möglich zu kompensieren und über die Elterninformationen transparent zu machen, wie die Lage ist und was am HMG läuft.

Sicherlich ist für manche Familien das vergangene Jahr auch mit negativen Emotionen und Traurigkeit verbunden. Ärger mit der Schule, finanzielle oder andere Sorgen in der Familie oder im Freundeskreis. Auch der Krieg in der Ukraine betrifft manche Familien mit Kindern an unserer Schule sehr direkt.

Ich selbst hatte ein schönes Jahr und das liegt zum einen daran, wie toll sich ganz viele Kinder und Jugendliche, Kolleginnen und Kollegen einbringen um aus dem HMG einen guten Ort zu machen. Aber es liegt auch daran, dass der Kontakt zu den Elternvertretern und zu Ihnen als Eltern so gut ist und wir rasch ins Gespräch kommen, wenn Probleme auftreten. Nur so können wir sie gut lösen, bevor sie unnötig groß werden. Ich hoffe, dass uns das im vergangenen Jahr in den allermeisten Fällen gelungen ist und möchte ich mich dafür ganz herzlich bedanken.

Das neue Jahr beginnt mit einem pädagogischen Tag am 9. Januar.
Wir werden den kompletten Tag dafür verwenden um unser Lernkonzept LERN³, speziell die IFA-Stunden zu analysieren und weiterzuentwickeln. Außerdem soll konkret darüber nachgedacht werden, wie man in der Mittelstufe verstärkt projektorientiert arbeiten kann. Über die Ergebnisse dieses Tages werde ich Sie spätestens an den Elternabenden des 2. Halbjahres informieren.

Das soll es gewesen sein für dieses Jahr.
Ich wünsche Ihnen von Herzen eine schöne und ruhige Weihnachtszeit und einen guten Start im neuen Jahr.

Herzliche Grüße aus dem HMG

Ihr
Dietmar Krohmer

Bild: Lea Gruber, Klasse 11

Elternbrief Nr. 7 vom 11.12.2022

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,

es geht mit großen Schritten auf Weihnachten zu. Heute erhalten Sie meine Infos zu den letzten Tagen und zum Start ins neue Jahr.

Unser Weihnachtskonzert findet am 15. Dezember im CUBUS statt. Es beginnt um 17:30 Uhr mit den Chören. Nach einer Pause sind um 18:45 Uhr die Instrumentalisten an der Reihe. Sie sind herzlich eingeladen.

Der letzte Schultag vor den Ferien ist der Dienstag.
Die Fachschaft Religion bietet uns um 7:25 Uhr einen weihnachtlichen Impuls, zu dem alle interessierten Schülerinnen und Schüler ganz herzlich in den CUBUS eingeladen sind.
Im Anschluss, also ab 8:10 Uhr, gibt es zwei Stunden Unterricht nach Stundenplan, bevor die Tutorinnen und Tutoren die Klassen um 10 Uhr übernehmen.
Unterrichtsende ist an allen Schulen auf dem Campus um 10:45 Uhr. Kinder für die es um diese Zeit keine Gelegenheit gibt nach Hause zu kommen, können sich im CUBUS aufhalten bis die Busse fahren.
Die beiden „Stunden nach Stundenplan“ werden auch dazu genutzt um die Schülerinnen und Schüler mit dem Projekt „Schule als Staat“ vertraut zu machen, das uns am Ende des Schuljahres in Atem halten wird.

Die Schulkonferenz hat am vergangenen Donnerstag einem Antrag der Gesamtlehrerkonferenz auf einen ganztägigen Pädagogischen Tag aller Lehrerinnen und Lehrer zugestimmt. Er wird am 9. Januar 2023 stattfinden.
An diesem Tag wird es daher keinen Unterricht geben. Bitte berücksichtigen Sie dies in Ihren Planungen.
Thema des Tages ist die gemeinsame intensive Beschäftigung mit der Weiterentwicklung von LERN³, insbesondere im Hinblick auf die IFA-Stunden, sowie die Stärkung der Projektarbeit in der Mittelstufe und deren Integration in unseren Unterrichtsalltag. Ich bin der festen Überzeugung, dass uns dieser Tag weiterbringen und den Schülerinnen und Schülern zu Gute kommen wird.

Falls es noch eines Beweises bedarf, dass am HMG bienenfleißig gearbeitet wird, dann kann ich diesen gerne liefern - und eine Weihnachtsgeschenkidee gleich dazu:
In der kommenden Woche vom 12.-16. Dezember ist die Bienen-AG am Start um den Blütenhonig unserer HMG Bienenvölker in 250 g Gläsern im Foyer zu verkaufen.
Der Verkaufsstand im Foyer ist immer von 10:45 Uhr - 11 Uhr geöffnet. Ein Glas HMG-Honig kostet 3,50 € plus 0,50 € Pfand. Der Erlös wird für die weitere Pflege und Haltung der HMG-Bienen verwendet.

Abschließend möchte ich noch der Hoffnung Ausdruck verleihen, dass die immer noch außergewöhnlich große Anzahl an Erkrankten auf Seiten der Lehrer- und der Schülerschaft wieder abnimmt und wir alle gut und gesund in die Weihnachtstage gehen können.

Mit den besten Wünschen
Ihr
Dietmar Krohmer

Elternbrief Nr. 6 vom 4.12.2022

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,

wir haben eine harte Woche hinter uns. Und damit meine ich nicht nur die Fußballfans. Nachdem sich das Coronabiest nun langsam verzogen hat, kommen seine alten Verwandten wieder um die Ecke. Wir hatten diese Woche bis zu 16 Ausfälle in der Lehrerschaft pro Tag aufzufangen und alle Hände voll zu tun, einen einigermaßen geordneten Schulalltag auf die Beine zu stellen. Ist uns in vielen Fällen auch gelungen, wenngleich auch der eine oder andere Härtefall nicht zu vermeiden war. Ich bitte um Ihr Verständnis.

Das Landratsamt bittet um die Mitteilung, dass bodo zum 01.01.2023 die Tarife erhöht.
Die Schülermonatskarte der Preisstufe für 1 Zone wird dann 42,20 € kosten (bisher 39,50 €).
Die monatlichen Eigenanteile betragen ab 01.01.2023 demnach:
- für Schülerinnen und Schüler der Klassen 5-10 33,80 € (bisher 31,60 €)
- für Schülerinnen und Schüler der Kursstufe 42,20 € (bisher 39,50 €).

Diese Woche wurden unsere Schülersprecher und der Jugendgemeinderat gewählt. Schülersprecher ist Valentin Greiner (Klasse 12), Vertreterin Anna Hör (Klasse 11). Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit den beiden und der SMV. Die Ergebnisse der Jugendgemeinderatswahl liegen mir noch nicht vor.

Die Bolivienaktion ist in der vergangenen Woche gelaufen. Noch sind nicht alle Kassen ausgezählt und die Online-Spenden nicht ausgewertet, deshalb hier nur ein erstes Zwischenergebnis: mehr als 1.400 € Kleingeld wurde in den Spendendosen in den Klassen gesammelt. Ein tolles Ergebnis. Herzlichen Dank an für diese 32. Sammelaktion an das Bolivienteam. In diesen 32 Jahren haben wir am HMG Spenden im Wert von etwa 100.000 € für Bolivien gesammelt. Was für ein schöner Erfolg.

Die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ unserer Klassen 7 für die Kinderhilfe MaGiTa fand heute Morgen in der Stadt ihren vorläufigen Höhepunkt. Die Geschenkberge für Kinder in Not in und um Leutkirch wuchsen immer weiter an. Ein ganz herzliches Dankeschön allen Schülerinnen und Schülern und allen Eltern, die diese Aktion unterstützt haben.

Ich möchte abschließend auf ein Projekt hinweisen, das in Eigenregie von Madeleine Sieber und Anna Hör auf die Beine gestellt und durchgeführt wird. Sie möchten mit Ihrer Aktion auf geschlechtsspezifische Gewalt an Mädchen und Frauen hinweisen, eine der verbreitetsten und beständigsten Menschenrechtsverletzungen in unserer heutigen Welt. Die UN-Kampagne „Orange The World“ macht seit 1991 in der Zeit vom 25. November, dem "Internationalen Tag zur Beendigung der Gewalt gegen Frauen", bis zum 10. Dezember, dem "Tag der Menschenrechte" auf diese Gewalt aufmerksam.
In diesem Zusammenhang steht auch das Projekt von Madeleine und Anna. Sie haben die ganze Woche einen Infostand am CUBUS und treten dort mit den Schüler*innen in Kontakt, stellen ihnen Infomaterial zur Verfügung um konkret über geschlechtsspezifische Gewalt zu informieren, geben Auskunft über Anlaufstellen mit denen Betroffene in Notsituationen in Kontakt treten können. Die orangene Flagge vor dem HMG weißt weithin sichtbar auf das Projekt hin.
Außerdem ist geplant, Armbänder, Buttons und Mandarinen zu verkaufen. Wird hierbei ein Ertrag erzielt, so geht er direkt an das Frauenhaus in Wangen. Unterstützt wird diese Initiative von "Demokratie Leben".

Ich wünsche Ihnen einen geruhsamen und friedlichen 2. Advent und sende herzliche Grüße

Ihr
Dietmar Krohmer

Elternbrief Nr. 5 vom 18.11.2022

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,

am Montag und Dienstag kommt die Schulfotografin. Es werden Einzelbilder und ein Klassenfoto gemacht. Es besteht keinerlei Verpflichtung Bilder zu kaufen. Man bekommt einen QR Code nach Hause, kann sich die Bilder ansehen und entscheiden, ob man bestellen möchte. Die Abwicklung läuft komplett online mit der Fotografin, nicht über die Schule. Schülerinnen und Schüler, die sich nicht fotografieren lassen möchten gehen aus aufsichtsrechtlichen Gründen auch mit in den CUBUS, müssen sich aber nicht vor die Kamera begeben – weder zum Einzel- noch zum Klassenbild.
Es ist geplant, dass es im Flur vor dem Lehrerzimmer wieder ein Faceboard geben wird, auf dem alle Schülerinnen und Schüler zu sehen sind. Das ist einfach eine schöne Sache, wenn wir alle, die wir das HMG ausmachen, dort nebeneinander zu sehen sind. Wer nicht auf diesem Faceboard erscheinen möchte kann sich dennoch fotografieren lassen, muss dann im Anschluss aber im Sekretariat kurz Bescheid sagen.
Ich kann es nicht einschätzen, aber für den Fall, dass das sehr viele Schülerinnen und Schüler sind, wird es kein Faceboard geben. Das sehen wir dann.

Für die Eltern der Klassen 11 wird es am Dienstag um 19:30 Uhr online eine Informationsveranstaltung zur Studien- und Berufsorientierung geben, die wir in Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit durchführen. Sie finden den Link zu dieser Videokonferenz auch unter „Termine“ auf unserer Homepage.

Ab sofort wird es neben diesem Elterninfobrief auch einen Infokanal von mir zu den Schülerinnen und Schülern geben, der über Webuntis läuft. Dort möchte ich künftig interessante Infos direkt weitergeben und hoffe, dass ich möglichst viele erreichen werde. Das gab es bisher nicht in der Form – ich bin gespannt, ob es sich bewährt.

Die Module der Phase 2 (Winter) stehen nun fest, die Ausschreibungen finden Sie auf unserer Homepage. Die Anmeldung zu diesen Modulen ist online bis einschließlich Freitag, 25. November 2022 möglich.

Das HMG ist Teil des Netzwerkes WILLE (Willkommen in Leutkirch). Dieses Netzwerk hat sich zum Ziel gesetzt, Aktivitäten und Maßnahmen mit dem Ziel der Integration von geflüchteten Menschen in Leutkirch zu begleiten. Es führt möglichst alle Akteure der Stadt zusammen, die inhaltlich und finanziell einen Beitrag leisten können. In diesem Zusammenhang haben bereits zwei Klassen vor den Discountern für „Kauf eins mehr“ geworben um dringend benötigte Lebensmittel und Hygieneartikel für den Tafelladen zu sammeln. Die nächste Aktion der 10c ist bereits fertig geplant.
Außerdem konnten wir inzwischen einen Raum für Deutschkurse am Abend zur Verfügung stellen.
Das sind alles nur kleine Beiträge, aber dennoch wichtige Hilfen für die Betroffenen.
Aktuell suchen wir im Netzwerk nach Menschen, die russisch oder ukrainisch und deutsch sprechen. Erwachsene, aber vor allem Kinder aus der Flüchtlingsunterkunft in der Kreissporthalle brauchen Ihre Hilfe, vor allem bei Arztbesuchen. Ohne Übersetzerin bekommen sie keine Termine. Wenn Sie über die Sprachkenntnisse verfügen, bitte schreiben Sie mir, dann kann ich den Kontakt mit den Betreuern der Unterkunft herstellen.

Die Klassen 7 bekommen in der nächsten Woche Besuch von Frau Tappe vom Verein „Hand in Hand – Kinderhilfe Ma-Gi-Ta“. Sie wird den Kindern von ihrer Arbeit erzählen – zum einen in Anlehnung an unsere UNESCO-Ziele, zum anderen, um zu der Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ einzuladen.
Was das ist?
Sie kennen das vermutlich: Man hat, vor allem mit Kindern, Dinge zu Hause, die absolut top in Ordnung sind, aber eigentlich keine Verwendung mehr haben: Spielsachen, ausgediente Kindergartentaschen, Kleidung, zu kleine Schuhe oder -rucksäcke, coole Schildmützen, Bücher oder ähnliches. Diese Dinge werden dann in einen Schuhkarton gesteckt, gern auch mit einer Süßigkeit als Dreingabe und schön verpackt. Anschließend kommt ein Zettel darauf der Auskunft gibt, ob das Geschenk für einen Jungen oder ein Mädchen und für welches Alter das Spielzeug oder die Kleidung geeignet ist.
Die Erfahrung der letzten Jahre hat gezeigt, dass diese Päckchen für viele Kinder, denen Frau Tappe dann die Geschenke weitergibt, die einzigen Geschenke zum Weihnachtsfest sein werden.
Die Aktion läuft bis zum 5. Dezember. Die Klassen 7 werden die Geschenke persönlich im Laden in der Bachstraße vorbeibringen.
Falls Sie sich auch angesprochen fühlen – lassen Sie sich nicht aufhalten. Die Pakete können ab Montag bei Frau Mehr im Lehrerzimmer abgegeben werden.

Nach 32 Jahren werden wir in diesem Jahr letztmalig für unsere langjährigen Partner in Bolivien eine Klassensammelaktion vor Weihnachten machen. Schwester Verena ist im Juni im Alter von 89 Jahren verstorben. Sie war die Initiatorin und unsere Kontaktperson nach Bolivien. Sie finden den Elternbrief zu dieser Aktion unter diesem Link.

Herzliche Grüße aus dem HMG

Ihr
Dietmar Krohmer

Elternbrief Nr. 4 vom 23.10.2022

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,

die Ferien-Specials in Mathe, Englisch und Französisch für die Klassen 6 und 7 sind gut ausgebucht. Wir freuen uns genz besonders darüber, dass wir auch Schülerinnen und Schüler der Kursstufe finden konnten, die uns hierbei unterstützen und den Jüngeren zur Seite stehen.
Für die Angebote „Yoga“ Klasse 10 aufwärts und Kids Dancing für Klasse 5&6 gibt es noch freie Plätze. Beide Angebote beginnen am Donnerstag, den 10.11 und finden jeweils donnerstags statt. Bei Interesse bitte möglichst rasch bei Frau Motz (motz@hmg-leutkirch.de) melden.

Unser Seminarkurs mit dem Titel "Musik & Business", der von Frau Lindenthal und Herr Krämer aktuell in der Klasse 11 angeboten wird, möchte im nächsten Jahr ein besonderes Musikevent an unserer Schule gestalten. An einem Freitagabend (vermutlich der 23. Juni) sollen im Rahmen eines Benefiz-Konzertes verschiedene Künstler zwischen 20 und 24 Uhr die Möglichkeit bekommen für ca. 30 Minuten in unserem CUBUS aufzutreten. Dabei sollen musikalisch bewusst ganz unterschiedliche Stilrichtungen aufeinander treffen. Als Charity-Veranstaltung soll dabei auf Gagen für die Künstler und Eintrittspreise für die Besucher verzichtet werden. Mögliche Einnahmen in Form von Spenden oder auch durch die Getränke & Bewirtung werden einem sozialen Projekt zukommen, das von den Schülerinnen und Schülern des Kurses noch bestimmt werden soll.
Nun meine Bitte an Sie alle:
Wenn Sie Musiker & Künstler kennen, die sich einen Auftritt bei einem solchen Musikevent vorstellen könnten, dann wenden Sie sich an Herrn Krämer (kraemer@hmg-leutkirch.de) oder an Frau Lindenthal (lindenthal@hmg-leutkirch.de).
Gleiches gilt auch, wenn Sie ein soziales Projekt kennen, das Sie der Schülergruppe für die Auswahl mitgeben möchten.
Wir freuen uns alle auf einen sicherlich interessanten und vielfältigen Abend im nächsten Jahr. Vielleicht halten Sie sich den Abend des 23. Juni vorsichtshalber schon mal frei.

Ich wurde darum gebeten, Sie auf einen Vortrag aufmerksam zu machen, der am Freitag, 28.10. ab 19 Uhr im Bocksaal stattfinden wird.
Thema: “Wenn Eltern am Ende sind!“
Es wird über das Thema Sucht gesprochen und diskutiert. Dabei geht es auch um die Frage „Wo bekomme ich Hilfe, mit wem kann ich reden?“
Mit anwesend ist neben der Leutkircher Elternkreisvorsitzenden Beate Stör auch der 1. Vorsitzende der Württembergischen Landesvereinigung der Elternselbsthilfe Suchtgefährdeter und Suchtkranker e.V.

Was gibt es außerdem?

Vergangene Woche war Elternbeiratssitzung.
Als Elternbeiratsvorsitzende wurde Kerstin King wiedergewählt, als Stellvertreterin Cornelia Stotz. In den erweiterten Vorstand wurden Peter Mayr, Christina Strauch, Marie-Helene Jacon-Martin, Alexandra Grün und Karin Hierlemann gewählt.
Die Vertreter der Elternschaft in der Schulkonferenz sind neben Kerstin King noch Peter Mayr, Christina Strauch und Cornelia Stotz.
Ich möchte allen Kandidatinnen und Kandidaten danken, die sich zur Wahl gestellt haben und allen gewählten Mitgliedern der Gremien herzlich zur Wahl gratulieren.

Aus „Tee am HMG“ wird „Punsch am HMG“.
Dank einer Spende aus Ihren Kreisen können wir das Angebot in der Frühe aufwerten. Nach den Herbstferien wird das Frühaufsteher-Team anstatt Früchtetee von Dienstag bis Freitag ab 6:45 Uhr warmen Punsch im CUBUS anbieten. Das Angebot ist kostenlos. Vielen Dank an das Team und die Spenderin an dieser Stelle.

Ende der Woche ist die Halloween-Party der Klassen 5 – 7 im CUBUS, den die SMV organisiert und bei der Kolleginnen und Kollegen die Aufsicht führen. Die Party endet um 22 Uhr. Bitte stellen Sie sicher, dass ihr Partygast wieder gut nach Hause kommt.

Der Kollegenausflug findet ebenfalls am kommenden Freitag statt. Wir starten um 13 Uhr, so dass kein Unterricht betroffen ist.

Ebenfalls kommende Woche werden die neuen Schulsprecherinnen und Schulsprecher gewählt. Mehr dazu dann in der nächsten Infomail.

Weitere aktuelle Infos und Berichte zu unseren Unternehmungen wie immer auf der Homepage: www.hmg-leutkirch.de

Kommen Sie gesund durch die Woche (und vergessen Sie nicht, die Musiker und Künstler, sowie die sozialen Projekte in Ihrem Umfeld. Herr Krämer und Frau Lindenthal freuen sich auf Ihre Impulse.)

Ihr
Dietmar Krohmer

Elternbrief Nr. 3 vom 14.10.2022

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,

heute falle ich Ihnen mit der Aussage „Ich sehe schwarz“ direkt mit der Türe ins Haus.
Noch schlimmer: es geht mir jeden Morgen so.
Warum?
Weil die Tage kürzer werden und ich täglich sehe, wie die Kinder und Jugendlichen zur Schule radeln. In aller Regel in dunkler Kleidung und ganz oft auf unbeleuchteten Fahrrädern. Das alles zwischen den vielen Elterntaxis und den Bussen im Gegenverkehr. Ich bin wirklich in Sorge, dass ein Radler mit schlimmen Folgen übersehen werden könnte. Daher erlaube ich mir für den anstehenden, bewölkt regnerischen Samstag einen Vorschlag zu machen: ein kleiner Familienworkshop „Fahrradbeleuchtung“ wäre toll. Wenn es an Knowhow oder Werkzeug fehlt, dann helfen die Fahrradhändler sicher gerne. Es wäre für die Sicherheit der Kinder und für mein Wohlbefinden erfreulich, wenn ich zum Start in die kommende Woche „weniger schwarz sehen müsste“.

Ganz und gar nicht schwarz, sondern sehr bunt geht es in der Näh-AG zu. Nachdem wir pandemiebedingt zwei Schuljahre pausieren mussten, konnte Frau Schroeder am vergangenen Samstag einen Neustart machen. Mit großer Resonanz vieler interessierter Schülerinnen und Schüler überwiegend aus den Klassen der Unterstufe. Die meisten Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind Anfänger, so dass manchmal lange Wartezeiten entstanden, was das Nähvergnügen ein bisschen trübt. Daher suchen wir Ihre Unterstützung. Eine wirklich willkommene Hilfe wäre es, wenn wir eine oder zwei näherfahrene Personen finden, die Frau Schroeder an den nächsten Terminen (22. Oktober, 2. November und 3. Dezember) unterstützen. Falls Sie uns an einem oder mehreren Terminen helfen könnten, melden Sie sich bitte einfach direkt per Mail bei Frau Schroeder (schroeder@hmg-leutkirch.de).

Aus der Abteilung Corona gibt es diese Woche keine wichtigen Neuigkeiten, wenn man davon absieht, dass die 4 angekündigten Tests pro Schüler an der Schule angekommen sind und zumindest in den Klassenstufen 5 – 10 auch bereits verteilt wurden. Die Kursstufe ist zum Teil versorgt, die Reste werden kommende Woche ausgegeben. Falls die Tests nicht zu Hause angekommen sind, ist die Suche im Schulranzen Ihres Kindes der Tipp des Tages. Meine Ultrakurzanleitung: 5x pro Nasenloch – 4 Tropfen – 15 Minuten warten. Eine ausführliche Videoanleitung gibt es auch, sie ist hier zu finden.

Eine Neuerung gibt es in der Klassenarbeitsplanung. Wir bleiben bei der Regelung, dass wir uns auf zwei Klassenarbeiten pro Woche beschränken möchten und nur in Einzelfällen davon abgewichen werden soll. Neu ist, dass die Schülerinnen und Schüler diese Woche die Klassenarbeitstermine für das gesamte erste Halbjahr mit nach Hause bekommen haben und Sie und die Kinder dadurch einen besseren Überblick bekommen und ein wenig längerfristig planen können. In Einzelfällen, beispielsweise bei Krankheiten, kann es zu Verschiebungen kommen, die sich aber im Rahmen halten sollten.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß bei Familienworkshop und grüße ganz herzlich.
Ihr
Dietmar Krohmer

Elternbrief Nr. 2 vom 7.10.2022

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,

heute kommt meine zweite Infomail in diesem Schuljahr.

Das Schuljahr ist angelaufen, die Klassen 6 haben ein tolles Schullandheim im Natz gehabt, die Klassen 8 waren beim KlassenTeamTag und die neuen 5er wurden am HMG begrüßt und haben mit ihren Tutorinnen und Tutoren und den Klassenpaten den Kennenlerntag in der Dobelmühle verbracht.

Die erste kleine Coronawelle haben wir auch schon überstanden, ich hoffe, dass in der kommenden Woche wieder alle Kolleginnen und Kollegen, Schülerinnen und Schüler an Bord sind.

Zum 1. Januar 2023 wird es, basierend auf europäischer Rechtsprechung, eine Änderung im Umsatzsteuergesetz geben, die auch alle Schülerfirmen an Schulen betrifft. Für die Übergangsphase und Neuorganisation unserer Schülerfirma „Multschers-Material-Shop“ werden wir für eine gewisse Zeit den Pausenverkauf einstellen. Ist alles in europakonformen Bahnen starten wir mit neuem Schwung. Ich erwarte, dass sowohl für die verantwortlichen Lehrer, als auch für die Schülerinnen und Schüler der Juniorfirma diese Zeit der Diskussion über Verwaltungsvorschriften, Rechtsformen, Umsatzsteuer und Gewerbeanmeldung gewöhnungsbedürftig, aber auch lehrreich sein wird.

Das Mensateam meldet, dass die App auf dem Smartphone aktuell nicht funktioniert. Bestellungen sind aktuell nur am Vorbesteller in der Mensa und über das Internet möglich. Niemand muss also deswegen hungern.

Kurzfristig auftretende Erkrankungen am frühen Morgen melden Sie bitte per Mail an den Tutor Ihres Kindes. Bitte sehen Sie von Anrufen im Sekretariat ab, weil unsere Sekretariatskräfte sonst keine Zeit mehr haben für die Anliegen der Kinder und Jugendlichen, die vor dem Unterricht Hilfe benötigen, Busfahrkarten und Schulbescheinigungen brauchen oder mit anderen Anliegen kommen. Diese Mail gilt auch für den ersten Tag als Entschuldigung. Dauert die Erkrankung länger an, so ist eine schriftliche Entschuldigung erforderlich, ein Formular dafür finden Sie auf unserer Homepage.

Gelegentlich kann es vorkommen, dass Ihr Kind aus gesundheitlichen Gründen nicht am aktiven Sportunterricht teilnehmen kann. Trotzdem besteht in diesen Fällen eine Anwesenheitspflicht. In der Regel können sich die betroffenen Schülerinnen und Schüler bei der Besprechung der Sporttheorie oder z.B. als Schiedsrichter oder bei der Leistungsmessung (z.B. der Zeitmessung) beteiligen. Eine Befreiung vom Sportunterricht durch Sie als Eltern ist nicht möglich. Ob Ihr Kind im Einzelfall vom Sport befreit werden kann, entscheidet auf Antrag die jeweilige Sportlehrkraft.


In der Klasse 8 haben wir in diesem Jahr mit Zustimmung der Schuldekane beider Konfessionen einen Religionskurs bei Frau Schramm, in dem evangelische und katholische Schülerinnen und Schüler in einem Gaststatus unterrichtet werden. Diese Einteilung war erforederlich, damit wir für alle Schülerinnen und Schüler Religionsunterricht anbieten können.

Ab und an bekomme ich Informationen zu Busproblemen. Zwei Themen haben mich in diesem Zusammenhang in den letzten Tagen erreicht:

  1. Ein enormes Gedrängel vor dem Bus in Richtung Altusried. Meine Kollegen, die dort Aufsicht machen berichten, dass die Kapazität der Fahrzeuge groß genug sei. Das Gedrängel um die Sitzplätze sei dennoch enorm, denn nur wer zuerst einsteigt kann sitzen.
    Ich kann hier nur an Sie appellieren, sprechen Sie mit Ihren Kindern. Es ist sicher sinnvoller im Bus zu stehen, als sich an diesen (nicht ungefährlichen) Rangeleien in vorderster Front zu beteiligen. Die Kollegen sind vor Ort, aber sie sind natürlich darauf angewiesen, dass sich der Einzelne vernünftig und respektvoll verhält.
  2. Probleme scheint es mit der Mitnahme von Kindern in den Bussen von Ehrmann in Richtung Reichenhofen zu geben. Ich habe mich diesbezüglich erkundigt. Die Kinder mit Fahrziel Reichenhofen müssen mit dem Bus der Firma Hutter Linie 7569 Aichstetten fahren, der das Zusatzschild „über Herbrazhofen“ mitführt. Dies ist so zwischen den Busunternehmen abgesprochen und der Grund, warum die Firma Ehrmann die Reichenhofener nicht mitnimmt.

Ich weiß nicht, ob diese Infos Ihre Fragen beantworten. Sollte es Probleme mit Buslinien geben, dann dürfen Sie uns gerne schreiben, wir leiten Ihr Anliegen dann an die Zuständigen Personen weiter.

Mit einer schönen Nachricht für die Buskinder (und alle anderen) möchte ich heute enden. Dienstag bis Freitag gibt es künftig spätestens ab 7 Uhr kostenlosen Tee im CUBUS. Da kann man auch an kalten Tagen vor der Schule gemütlich sitzen, ein bisschen quatschen und einen Tee dazu trinken. Der Service wird von einen Team von Schülerinnen der Klassenstufe 11 zur Verfügung gestellt.

Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende und grüße ganz herzlich aus dem HMG

Ihr
Dietmar Krohmer

Elternbrief Nr. 1 vom 11.9.2022

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,
jetzt sind sie vorbei, die Sommerferien 2022. Am Montag um 8 Uhr öffnen sich die Schultüren, damit wir mit neuem Schwung und wiedererlangter Energie ins nächste Schuljahr starten können.


Es freut mich besonders, dass wir dieser Tage 106 neue HMGler begrüßen dürfen. 100 Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und sechs Lehrerinnen und Lehrer.
Frau Gräßer kommt mit den Fächern Spanisch, Französisch und Biologie, Frau Künst unterrichtet die Fächer Englisch und Biologie, Herr Lämmle ergänzt unser Team in Mathe, Chemie und NwT, Herr Dr. Seeger übernimmt Lehraufträge in Deutsch, Ethik und Psychologie, Herr Wörrle kommt mit einem kleinen Lehrauftrag vom Gymnasium Wangen ans HMG und Herr Schweitzer verstärkt als neuer Abteilungsleiter für die Mittelstufe unser Schulleitungsteam und unterrichtet Mathe, Physik und Informatik. Bereits am Donnerstag konnten wir die neuen Kolleginnen und Kollegen begrüßen und mit ihnen über unser Konzept und unsere Ideen am HMG sprechen.
Vier Referendarinnen und Referendare gehen in die letzte Phase ihrer Ausbildung und übernehmen am Montag eigene Klassen. Frau Dr. Breithecker in Sport und Englisch, Frau Leistle in Chemie und Bio, Frau Idler in Englisch und Bio, Herr Wende in Geschichte und Physik und Herr Stumpp in katholischer Religion und Geschichte.
Damit sind wir so ausgestattet, dass der Pflichtunterricht abgedeckt werden kann und solange das so ist, können wir auch im AG Bereich das eine oder andere Angebot machen.

Wie nicht anders zu erwarten wird uns Corona auch in diesem Jahr noch eine Weile begleiten.
Die wichtigsten Punkte aus den Schreiben des Ministeriums und den aktuellen Corona-Verordnungen:

  • Es sind keine Schulschließungen mehr vorgesehen.
  • Außerunterrichtliche Veranstaltungen im In- und Ausland sind möglich, es wird jedoch keine Übernahme von Stornokosten durch das Land geben.
  • Es gelten dieselben Regelungen für Klassenarbeiten und andere Leistungsfeststellungen wie vor der Pandemie.
  • Elternabende und Lehrerkonferenzen sollen wieder in Präsenz stattfinden. Ausnahmen sind erlaubt.
  • Keine Maskenpflicht im Unterricht und auf dem Schulgelände. Das Tragen einer Maske ist selbstverständlich weiterhin erlaubt.
  • Vorläufig keine Coronatests in der Schule. Alle SuS bekommen jedoch einmalig 4 Antigen-Schnelltests mit nach Hause.
  • Für alle am Schulleben Beteiligten besteht grundsätzlich keine Quarantänepflicht als Kontaktperson. Test sind im Fall eines positiven Befundes einer Kontaktperson sinnvoll, um andere zu schützen.
  • Weiterhin wird viel gelüftet die CO2-Ampeln bleiben im Einsatz, ebenso die Raumluftfiltergeräte, wo sie installiert sind.

Bezüglich der 4 Tests, die wir den Kindern mit nach Hause geben sollen besteht noch Klärungsbedarf. Unsere Vorräte reichen aktuell nicht aus und wir müssen daher erst beschaffen. Wir sind dran und bitten Sie diesbezüglich um ein bisschen Geduld.


Der Unterrichtsbeginn für die Klassen 6 - 12 ist am Montag um 8:15 Uhr. Das Schulhaus wird um 8 Uhr geöffnet. Es findet am ersten Montag kein Nachmittagsunterricht statt. Die Klassen 5 werden wir am Dienstag willkommen heißen. Auch unsere Mensa wird ab Dienstag wieder zur Verfügung stehen.

Wir werden auch in diesem Jahr wieder Moodle-Kurse für alle Klassen und Fächer einrichten. Diese Kurse dienen dazu, unterrichtsbegleitende Materialien bereitzustellen, über die dort verfügbaren Tools bei Bedarf Videokonferenzen durchzuführen und mit einzelnen Schülerinnen und Schülern und der gesamten Klasse in Kontakt kommen zu können.

Weiterhin hat jede Schülerin und jeder Schüler eine eMailadresse. Sie ist nach folgendem Schema aufgebaut: vorname.nachname@sus.hmg-leutkirch.de. An diese Mailadresse gehen auch alle Nachrichten von moodle. Sie ist über die Seite https://mbox1.belwue.de abrufbar. Bitte beachten Sie für aktuelle Informationen immer auch unsere Homepage unter www.hmg-leutkirch.de .

Eine kurze Übersicht über die Termine der ersten vier Wochen

Mo, 12.9 Erster Schultag von 8:10 Uhr bis 12:30 Uhr, kein Nachmittagsunterricht
Di, 13.9 Unterricht nach Stundenplan für die Klassen 6 – 12
Einschulung der Klassen 5 klassenweise im CUBUS.
Die Uhrzeit finden Sie im Einladungsbrief oder auf der Homepage.
Unterrichtsende für die Klassen 5 ist um 12:30 Uhr.
Mo, 19.9 Der Kennenlerntag der Klassen 5 in der Dobelmühle findet unter Beachtung des Hygienekonzeptes des Anbieters statt.
ab Di, 20.9 Die KlassenTeamTage der Klassen 8 finden im WaldCamp in Treherz statt.
Dienstag: 8a; Mittwoch 8b; Donnerstag 8c; Ausweichtag ist der Freitag.
ab Mo, 26.9 Lernstandsarbeiten in den Klassen 5,
Die Klassen 6 sind im Schullandheim in Natz (Südtirol)
Di, 27.9 bis Di, 11.10 Elternabende – Einladungen folgen
27.9: Klassenstufe 11 um 19 Uhr, Klassenstufe 12 um 20 Uhr
29.9: Klassenstufe 9 um 19 Uhr, Klassenstufe 10 um 20 Uhr
4.10: Klassenstufe 7 um 19 Uhr, Klassenstufe 8 um 20 Uhr
11.10: Klassenstufe 5 um 19 Uhr, Klassenstufe 6 um 20 Uhr
Mi, 28.9 Wandertag

 

Ich hoffe, dass ich Sie mit diesem Schreiben gut und ausreichend informieren konnte und wünsche Ihnen wie uns einen gelungenen Start ins neue Schuljahr.

Ihr
Dietmar Krohmer