Schüleraustausch-Aufenthalt in Bédarieux 6.-15.Februar 2019

19. Mai 2019

Schüleraustausch-Aufenthalt in Bédarieux         6. – 15. Februar 2019

Daniel Schmidt (Klasse 9a), der schon das dritte Mal beim Schüleraustausch-Aufenthalt in Bédarieux dabei war, berichtet:

Wie schon in den vergangenen zwei Jahren war unsere Freude sehr groß, wieder am Schüleraustausch teilzunehmen und unsere Freunde und Gastfamilien wiederzusehen. Aufgrund des frühen Besuchstermins bereits im Februar war es dieses Mal leider nicht möglich, dass wir einen Tag an den Strand fahren konnten. Dafür waren wir mehrere Male in Bédarieux unterwegs, so dass wir unsere Partnerstadt näher kennenlernen konnten, wie z.B. bei der Besichtigung des Stadtmuseums von Bédarieux oder auch bei einer Stadtführung, die sehr interessant war. Weitere Ausflugsziele waren Béziers, das wir ebenfalls durch eine Stadtführung kennenlernten, und der im 17. Jahrhundert erbaute Canal du Midi, welcher das Mittelmeer und den Atlantik verbindet.

Zudem fuhren wir einen Tag nach Montpellier, der größten Stadt der Region (mit ca. 400.000 Einwohnern inkl. Vororte), welche ca. 1,5 Stunden Busfahrt von Bédarieux entfernt ist. Nach der Besichtigung des Stadt- sowie des Pharmazie-Museums konnten wir dort in unserer freien Zeit unsere Geldbörsen beim Shopping entleeren.

Selbstverständlich haben wir auch am Schulunterricht teilgenommen. Somit konnten wir einen guten Einblick bekommen, wie der Unterricht in Frankreich abläuft. Anders als in Deutschland geht der Unterricht dort täglich bis 17:00 Uhr, außer am Mittwoch, an dem die Franzosen „ihren freien Nachmittag haben“.

Am Wochenende verbrachten die meisten die Zeit bei ihren Gastfamilien. Wir haben uns mit anderen Austauschschülern und deren deutschen Gästen getroffen, um gemeinsame Aktivitäten und Ausflüge zu unternehmen. Wir haben uns hier schon als tolle Gruppe gefunden und alle verstehen sich untereinander sehr gut!

Leider sind die 10 Tage mal wieder wie im Flug vergangen und es war schon wieder soweit, Abschied zu nehmen. Zum Glück verging die Zeit bis zu unserem Wiedersehen in Deutsch-land ebenfalls sehr schnell und so findet nun bereits der Gegenbesuch unserer Freunde statt. Ich bin sehr glücklich, dass ich drei Jahr hintereinander diese tollen Austauscherfahrungen machen durfte und dass meine Schule und der Partnerschaftsverein der Stadt Leutkirch uns die Möglichkeit dazu gegeben haben!

Deshalb empfehle ich jedem, der Französisch gewählt hat, am Schüleraustausch teilzunehmen und diese Erfahrung zu machen. Die sprachliche Barriere war nur anfangs vorhanden und mit jedem Besuch ist es uns leichter gefallen, uns zu verständigen.

Momentan sind unsere Freunde nun bei uns in Leutkirch und wir freuen uns sehr, dass wir auch hier in Deutschland eine schöne Zeit miteinander verbringen können!

Zurück