Bioethikexkurs

08. Februar 2020

Wann beginnt menschliches Leben? Darf man Menschen dazu verpflichten, ihre Organe zu spenden? Muss ich gesund leben? Diese und viele weitere Fragen stellten die Schülerinnen und Schüler des Bioethikseminarkurses einem, der sich auskennen muss. Der Medizinethiker Professor Lenk von der Universität Ulm beschäftigt sich täglich mit diesen und anderen Themen. Er muss als Mitglied in einer Ethikkommission über diese spannenden Grenzfälle entscheiden und stand kürzlich den Seminarkurslern aus Leutkirch bei einem Besuch in Ulm Rede und Antwort. Dabei zeigte sich schnell, dass es in diesen Fragen häufig darum geht, wer das bessere Argument hat. Die Informationen aus erster Hand können nun in die entstehenden Arbeiten einfließen.
Am Nachmittag informierten sich die Nachwuchswissenschaftler über Recherchemöglichkeiten in der Stadtbibliothek Ulm. Denn das war auch eine Erkenntnis des Tages: Gute Argumente für das eigene Thema fallen nicht vom Himmel, sie müssen erst gefunden werden.

Zurück